next up previous index
Nächste Seite: Supraleitung Aufwärts: Kovalente Bindung Vorherige Seite: Strukturen der Pnictide (E15)   Index


Verbindungen mit gemischter Valenz

Unter gemischter Valenz (mixed valence) versteht man das Auftreten unterschiedlicher Oxidationsstufen für ein und dasselbe Element in einer Verbindung:

$\displaystyle KBiO_3 = K^+[Bi^{5+}(O^{2-})_3]$   normale Valenz$\displaystyle $

$\displaystyle 2BaBiO_3 = (Ba^{2+})_2(Bi^{3+}(O^{2-})_2) ([Bi^{5+}(O^{2-})_3]) $

In $ BaBiO_3$ hat Bi eine gemischte Valenz.
Die unterschiedlichen Valenzen können strukturell fixiert sein in Form geometrisch unterschiedlicher Gruppen oder sie sind nicht unterscheidbar, dann spricht man von Valenzfluktuation.
Im Zusammenhang mit der Ausprägung des inerten Elektronenpaares bei der Valenzänderung wird der Ausdruck Valenzinstabilität benutzt. Auswirkung: Verzerrung der Koordinationssphäre:

CCI The Creative Chemistry on the Internet
letzte Änderung: 2001-11-07